Freitag, 19. April 2013

Vom Reifegrad der Kernbankensysteme

Von Ralf Keuper

Auf Finextra setzt sich der Artikel Core Banking Software: Still to grow mit dem Thema Reifegrad von Kernbankenlösungen auseinander. Angesichts der neuen regulatorischen Anforderungen wie Basel III und dem Wettbewerbsdruck durch neue Anbieter bzw. neue Technologien erscheint es bei den Kernbankenlösungen immer schwieriger, einen Reifegrad zu erreichen, der eine gewisse Stabilität bzw. Kontinuität garantieren kann. 
Wenn man dann auch noch die zum Teil höchst unterschiedlichen Geschäftsmodelle der Banken ansieht, Private Banking, Wertpapierbanken, Retail, Wholesale, Spezialbanken, Autobanken und Absatzfinanzierungsgesellschaften kommt das Vorhaben, eine stabile Lösung für alle Geschäftsarten anzubieten, der Quadratur des Kreises gleich. 

Vielleicht ist aber auch hier der Weg das Ziel ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen